Travel / Harzdrenalin

Adrenalin und Sport stehen auf meiner Liste an Dingen, die ich gerne tun möchte, eher nicht sehr weit oben. Ein Tauchausflug im Great Barrier Reef war bisher das Höchste der Gefühle. Als wir dann Gutscheine für Harzdrenalin, eine Megazipline-Fahrt über das Sportbecken der Wendefurth Talsperre im Harz, bekamen, musste ich erstmal schlucken. Anfang September haben wir die Gutscheine dann eingelöst und heute gibt es von mir eine kurze Review darüber.

Vom Parkplatz läuft man einen kleinen Hügel nach oben und steht schon vor dem Turm für die Megazipline. Direkt daneben gibt es einen Aussichtspunkt, von dem aus man die Talsperre überblicken kann. Reservierungen sind leider nicht möglich, man muss also Glück haben, um wie wir nur 30 Minuten warten zu müssen. Allerdings könnt ihr euch deswegen auch ganz spontan überlegen, eine Fahrt über das Talsperrebecken zu machen.

Nach Anmeldung und dem Ausfüllen eines Sicherheitszettels wird man gewogen – je nach Windverhältnissen erhöht sich nämlich das Mindestgewicht. Zahl merken, Ausrüstung in die Hand nehmen und ab geht es auf den Turm. Dort wird einem erklärt, wie man die Gurte richtig anlegt. Da fängt die Aufregung auch langsam an. Dann noch einmal ein paar Stufen nach oben und ihr steht am Anfang der Zipline. Paarweise können die Teilnehmer mit bis zu 85 km/h die 1000m bis zum Landepunkt zurücklegen. Während man in die Vorrichtung eingehängt wird, flachsen die Verantwortlichen ein bisschen mit einem herum, dann heißt es gute „letzte“ Worte für den Partner finden (in meinem Fall wäre es ein sehr romantisches „Ich hasse dich so sehr“ gewesen) und ab geht die Post.

Ein kurzes, adrenalingeladenes Vergnügen. Am letzten Wochenende hatte es zwei Frauen im Harzurlaub wohl so gut gefallen, dass sie innerhalb von ein paar Tagen 10 Flüge gemacht haben. Bei 39€ pro Flug (30€ je Folgeflug) nicht gerade ein Schnäppchen. Aber auch wir wären am liebsten noch ein zweites Mal geflogen, denn in ein paar Sekunden und mit der Aufregung, die ich gespürt habe, konnte ich das ganze nicht voll erfassen und genießen.

Eine GoPro haben wir uns nicht auf den Helm schrauben lassen – das kostet nochmal 17€. Der Freund, der uns gefahren hat, hat aber ein kurzes Video von uns gedreht. Das ihr euch hier natürlich mal anschauen könnt:

(Für alle, die noch mehr sehen wollen gibt es auf Youtube noch zahlreiche andere Videos der Flüge)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s