Charles Dickens – Great Expectations / Große Erwartungen

Great Expectations

Deutscher Titel: Große Erwartungen

Seiten: 484

 Amazon

 

 

 

 

 

Pip wächst nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Schwester und ihrem Mann auf und ist für ein Leben als Schmied bestimmt. Dann ruft ihn die reiche, aber einsam lebende Miss Havisham zu sich und sein Leben ändert sich für immer…

„That was a memorable day to me, for it made great changes in me. But, it is the same with any life. Imagine one selected day struck out of it, and think how different its course would have been. Pause you who read this, and think for a moment of the long chain of iron or gold, of thorns or flowers, that would never have bound you, but for the formation of the first link on one memorable day.”

Meine Lieblingsfigur im Roman ist Miss Havisham, eine Lady die isoliert in ihrem Herrenhaus lebt. In einer Traumwelt die langsam dem Moder und Staub verfällt, verfolgt von den Geistern ihrer einstigen Liebe.

„In an airmchair, with an elbow resting on the table and her head leaning on that hand, sat the strangest lady I have ever seen, or shall ever see.”

Pip selbst entwickelt sich im Laufe der Geschichte vom einfachen Jungen zum Gentleman dank eines mysteriösen Geldgebers. Seine Herkunft und Verwandten vergessend, führt er ein ausschweifendes Leben in London, das ihn trotz des Geldes kaum glücklich macht.

„We spent as much money as we could, and got as little for it as people could make up their minds to give us. We were always more or less miserable, and most of our acquaintance was in the same condition. There was a gay fiction among us that we were constantly enjoying ourselves, and a skeleton truth that we never did.“

Als Pip schließlich herausfindet, wer sein Wohltäter ist, erkennt er, dass seine eigenen großen Erwartungen fernab der Realität lagen…

 

Fazit:
Great Expectations ist ein typischer Entwicklungsroman. Pip, der einmal den Duft der reichen, großen Welt schnuppert, kann und will sich mit seinem einfachen Leben als Schmied nicht mehr zufrieden geben. Aber wer hoch fliegt, kann auch tief fallen. Ein spannender Roman mit mysteriösen Figuren und einem Geheimnis, dass die Welt des armen Jungen aus den Sümpfen in den Grundfesten erschüttern wird.

Besonders zu empfehlen ist auch der grandiose Zweiteiler der BBC, der sich für das alternative Ende Dickens entschieden hat und mit einer umwerfenden Gillian Anderson als Miss Havisham überzeugen kann.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s